Wer die Urlaubsinsel auf dem Wasserweg mit dem eigenen Auto, Wohnwagen, Reisemobil, Motorrad oder zu Fuß erreichen will, ist auf Fähren angewiesen. In der Regel – insbesondere in Europa – erreichen Personen- und Autofähren Inseln auf festgelegten Routen und innerhalb eines bekannten Fahrplanes. Je nach Größe haben viele Inseln jedoch mehrere Fährhäfen, häufig werden diese auch von verschiedenen Reedereien auf verschiedenen Routen mit Fährschiffen unterschiedlich großer Ladekapazität angesteuert.

Leonora Christina 9: Zwischen Deutschland und Bornholm in der Ostsee untwegs © Bornholmer Faergen
Leonora Christina 9: Zwischen Deutschland und Bornholm in der Ostsee untwegs
© Bornholmer Faergen

Marina Srikandi 11: Moderne Fähre zwischen Bali, Lombok und Gili Island unterwegs © Marina Srikandi
Marina Srikandi 11: Moderne Fähre zwischen Bali, Lombok und Gili Island
© Marina Srikandi

F/B Theologos P: Fährverbindung zwischen Griechenland und Mykonos © Cyclades Fast Ferries
F/B Theologos P: Fährverbindung zwischen Griechenland und Mykonos
© Cyclades Fast Ferries

Volcan del Teide: 48.000 PS-Fährverbindung zwischen Huelva und den Kanaren-Inseln © Naviera ARMAS
Volcan del Teide: 48.000 PS-Fährverbindung zwischen Huelva und den Kanaren-Inseln
© Naviera ARMAS

Mega Smeralda: Flaggschiff der Fähr-Reederei Corsica Sardinia Ferries © Corsica Sardinia Ferries
Mega Smeralda: Flaggschiff der Fähr-Reederei Corsica Sardinia Ferries
© Corsica Sardinia Ferries

Huckleberry Finn auf der Ostsee © TT Line
Der Huckleberry Finn der Ostsee: Fähre der TT Line bei der Hafeneinfahrt
© TT Line

So transportieren beispielsweise fünf unterschiedliche Reedereien von Rafina an der südgriechischen Küste aus Passagiere und Fahrzeuge auf die griechischen Kykladen-Insel Mykonos – insgesamt 51 Überfahrten mit bis zu 16 Verbindungen pro Woche. Und wer Korsika, Sardinien oder Elba über das Meer mit dem Schiff erreichen will, kann bei der Reederei „Corsica Sardinia Ferries“ allein zwischen zehn Fährschiffen und bis zu 15 Überfahrten täglich von Frankreich und Italien aus zu den drei Mittelmeer-Inseln auswählen. Auch zwischen Spanien und den Kanarischen Inseln sind online regelmäßige zahlreiche Fährverbindungen buchbar: Die spanische Fährgesellschaft „Naviera Armas“ bietet Fahrten zwischen Spanien von Huelva zu den Kanarischen Inseln und weitere Insel-Verbindungen an. Im Gebiet der Kanarischen Inseln fahren die Schiffe zwischen Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, La Gomera, El Hierro und La Palma. Aber auch wer eine exotische Fährverbindung in der Ferne sucht, wird hier im Fährbuchungsbereich von Insel-in-Sicht.de fündig – beispielsweise für Fährverbindungen zwischen den Urlaubszielen Bali, Lombok und Gili Island in Indonesien, die die Reederei „Marina Srikandi“ mit vier hochmodernen Hochgeschwindigkeitsfähren inklusive Air Condition und Sonnendeck anbietet.
Mithilfe des Fährvermittlungspartners von Insel-in-Sicht.de finden Sie also einfach, schnell und günstig weltweit die Fährverbindung, die Sie sicher auf die Insel Ihrer Wahl bringt. Das online buchbare Fährenroutennetzwerk mit einer Auswahl von über 1700 Routen deckt rund 170 Länder und Regionen mit über 500 Fährhäfen in der ganzen Welt ab. Sie können die für Sie besten Fährüberfahrten zu Ihrem Ziel-Insel auf drei Wegen bequem finden: Zum ersten über die direkte Suche nach dem Abfahrts-Hafen, zum zweiten über die Suche nach der entsprechenden Route oder drittens über die Auswahl nach Ländern. Dabei behalten Sie durch die Darstellung nach Listen oder auf einer Karte immer den Überblick und können auch einfach die Preise nach verschiedenen Abfahrtshäfen, Fährrouten und Fahrplanzeiten vergleichen.

Fähren für den Insel-Urlaub buchen